Eine Pflegekraft aus Polen legal

Ab Mitte 2011 wird es möglich eine Pflegekraft aus Polen legal zu beschäftigen. Da sind die Beschränkungen für den deutschen Arbeitsmarkt weggefallen. Davor konnte man auf die Vermittlungsagenturen zurückgreifen, die ihre Pflegekräfte nach Deutschland entsenden haben. Die dritte Möglichkeit war eine Beschäftigung als Haushalthilfe, der Einsatz ist jedoch beschränkt auf die Hilfe im Haushalt und einfache Pflegearbeiten. Man sollte bei der Wahl der Pflegekräfte aus Polen viel Wert auf die Sprachkenntnisse und die Erfahrung legen.
Die Pflegekraft sollte über gute Deutschkenntnisse verfügen, einerseits um mit dem Patienten und der Familie zu kommunizieren anderseits aber auch um den Arzt wichtige Beobachtung mitteilen zu können. Auch sollte die Pflegekraft bereits Erfahrung in Deutschland gesammelt haben. Hier würde ich ein Empfehlungsschreiben verlangen. Und nicht zu vergessen man sollte die Person sympathisch finden. Bevor man die Pflegekraft aus Polen einstellt, sollte man sich vorher gut informieren.
Als Arbeitgeber muss man viele Fragen klären:

  1. das Gehalt
  2. die Arbeitszeiten
  3. die Versicherungen
  4. die Urlaubsvertretung
  5. die Verpflegung und die Wohnung
    Die Arbeitsagenturen in Deutschland sind hier die erste Anlaufstelle. Dort erhält man in der Regel alle Antworten auf diese Fragen. Es gibt fertige Arbeitsverträge, die alle diese Fragen berücksichtigen. Auch bei der Vermittlung kann die Arbeitsagentur helfen. Auch selber auf die Suche mache ist es zu empfehlen z.B.: die Anzeige in Eures – ein Portal von der EU zur beruflichen Mobilität. Aber auch die Anzeigen in der Tageszeitung sollte man sich anschauen.Es ist für die pflegebedürftige Person viel besser in der gewohnten Umgebung den Lebensabend zu verbringen, und die Pflegekräfte aus Polensind eine bezahlbare Alternative dieses zu ermöglichen.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)