Hausmittel bei Verstopfung in der Schwangerschaft

Tabletten gegen die Verstopfung in der Schwangerschaft
Tabletten gegen die Verstopfung in der Schwangerschaft

Sehr häufig leiden schwangere Frauen an Verstopfung. Ein paar bewährte Hausmittel können sehr gut gegen Verstopfung in der Schwangerschaft helfen. Den meist durch das Hormon Progesteron verursachten, harmlosen Beschwerden kann schon mit eine paar einfachen Tricks entgegengewirkt werden.

Das Hormon entspannt den Darm. So wird der Inhalt langsamer transportiert. Dadurch werden dem Darminhalt mehr Nährstoffe entzogen. Häufig sind es auch Eisentabletten, die Verstopfung verursachen. Eine Verstopfung bis zu drei Tage ist harmlos. Erst wenn die Verstopfung länger anhält oder Schmerzen und Hämorrhoiden verursacht, sollte man etwas dagegen unternehmen.

Ein bewährtes Hausmittel gegen Verstopfung in der Schwangerschaft sind trockene Früchte, wie beispielsweise Pflaumen, nach deren Genuss Sie immer mit viel Flüssigkeit nachspülen müssen. Auch ein Glas lauwarmes Wasser auf leeren Magen erzielt schnell die gewünschte Besserung. Ob Sie zu den Mahlzeiten einen Esslöffel Olivenöl nehmen, oder etwas Weizenkleie mit Joghurt vermischen. Wenn Sie darauf achten, dazu unbedingt viel zu trinken, dann gehört Ihre Verstopfung schon bald der Vergangenheit an. Als weiterer Tipp gilt mehrmals täglich etwas rohes Sauerkraut zu sich zu nehmen.


Besser ist es auf jeden Fall der Verstopfung in der Schwangerschaft vorzubeugen, als sie später behandeln zu mnüssen. Dafür sollte man die Ernährung auf ballaststoffreiche Produkte wie Vollkornbrot, rohes Gemüse und viel Obst umstellen. Auf Schokolade sollte ganz verzichtet werden. Viel trinken, z. B. Wasser oder Schorle, aber keinen schwarzen Tee. Viel Bewegung kann auch sich ebenfalls sehr positiv auf Ihre Darmtätigkeit auswirken. Ist die Verstopfung nach mehreren Tagen nicht besser geworden, fragen Sie bitte unbedingt den Arzt um Rat. In der Apotheke können Sie einen Einlauf erhalten, diese wirkt in der kürzesten Zeit und ist auch für Schwangere geeignet. Gegen Schwangerschaftsbeschwerden, wie z.B.: Verstopfung oder Sodbrennen  helfen oft seit Jahrhunderten bewährte Hausmittelchen am besten. Auch bei der Erkältung und Husten oder bei den Schwangerschaftsstreifen kann man gut ein Hausmittel nehme, anstatt der Medikamente.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Hausmittel bei Verstopfung in der Schwangerschaft, 10.0 out of 10 based on 1 rating

1 Comment

  1. Franziska Weihand says:

    Auweia, das kenne ich. Als ob schwangere nicht schon genug mit Ihrer Ernährung zu kämpfen hätten, straft die Verdauung kulinarische Fehltritte nicht nur mit Verstopfung. Tabuthema sollten aber in jedem Fall Abführmittel sein, egal, wie homöopathisch diese auch sein mögen. Auch ich habe in meiner Schwangerschaft die natürlichen Hausmittel bevorzugt und bin vor allem mit viel Trinken immer gut durchgekommen.

    Wobei die Trockenpflaumen (so ekelig, wie sie auch sind) aus dem Reformhaus mir am meisten geholfen haben. Wenn es ganz schnell gehen sollt, half auch mal ein Schluck pure Sahne aus dem Becher. Pures Öl zu trinken, dazu konnte ich mich damals nicht durchringen. Aber helfen tut es allemal.

    Nebenbei bemerkt: Diese Hausmittel können auch getrost von Nichtschwangeren verwendet werde! 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentare sind deaktiviert.