Hausmittel gegen Zahnfleischentzündung

Bei einer Zahnfleischentzündung helfen die Schmerzmittel nicht ausreichend. Sobald das Zahnfleisch geschwollen ist und sich Zysten am Zahnfleisch gebildet haben sollte man etwas unternehmen. Bevor Schmerzmitteln helfen können und der Zahnarzt etwas machen kann, sollte die Zahnfleischentzündung bekämpft werden. Der Zahnarzt verschreibt in diesen Fall Antibiotika. Es gibt aber auch Hausmittel, die bei der Zahnfleischentzündung genauso gut helfen wie die Pillen. Man nimmt einfach ein bis zwei Teelöffel Salbei und übergießt es mit kochendem Wasser. Den Becher deckt man mit kleinem Teller ab und lässt den Tee circa 8 Minuten ziehen. 
Den Salbeitee kann man in der Apotheke oder Drogerie kaufen. In den Teebeuteln ist der Salbei nicht so stark, funktioniert aber auch. Sobald der Salbeitee etwas abgekühlt hat, kann man damit gurgeln. Das Gurgeln mit dem Hausmittel gegen die Zahnfleischentzündung kann mehrmals am Tag wiederholt werden. Bereits nach wenigen Tagen werden die Zysten am Zahnfleisch verschwinden und die Zahnfleischentzündung geht zurück. Auch wenn die Zahnfleischentzündung weg ist, sollte man den Zahnarzt aufsuchen. Im schlimmsten Fall kann so eine Entzündung den Herzmuskel angreifen und deswegen sollte die Ursache behoben werden. Der Salbeitee wirkt sehr gut bei der Zahnfleischentzündung, sollte jedoch während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht eingenommen werden. In der Schwangerschaft sollten auch Hausmittel überprüft werden, bevor man sie benutzt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Hausmittel gegen Zahnfleischentzündung, 10.0 out of 10 based on 1 rating