Hausmittel Krampfadern

Viele Frauen und besonders oft schwangere Frauen kriegen Krampfadern, die sehr schmerzen. Hausmittel gegen Krampfadern gibt es viele und diese helfen auch gut.In der Schwangerschaft wollen viele Frauen auf die Medikamente verzichten und greifen lieber zu den Hausmitteln gegen die KrampfadernDie Ursache für die Krampfadern ist der Hormon Progesteron, der auch für die Hämorriden sowie für eine Verstopfung in der Schwangerschaft verantwortlich ist.


Man kann die Krampfadern sowie die Schmerzen lindern mit Kühlung der betroffenen Beine. Vor allem langes sitzen sowie stehen sollte vermieden werden. Regelmäßige Bewegung, wie Spaziergänge oder Fahrradfahren schützen vor Bildung der Krampfadern. Wenn man die Möglichkeit hat, dann sollten die Beine immer hochgelagert werden z.B.: auf dem Sofa oder Stuhl. Ein Venenkissen gibt es bei den Discountern für weniger als zwanzig Euro, die Form des Kissens verhindert einen Stau des Blutes in den Beinen.Hausmittel Krampfadern helfen für schöne Beine

Möglich früh einen Arzt aufsuchen und sich ein Paar Stützstrümpfe verschreiben lassen. In der Praxis werden die Beine vermessen und die Strümpfe passend hergestellt. Die Strümpfe sollten dann auch jeden Tag getragen werden. Beim Anziehen am besten Gummihandschuh tragen, damit die Strümpfe nicht Kapput gehen und bei Waschen unbedingt beachten, dass ein Weichspüler die Wirkung der Stümpfe mindert. Bei Trocknen auf ein Handtuch legen und direkte Sonneneinstrahlung meidenEs gibt spezielle Schwangerschaftsstrümpfe. 

Ein gutes Hausmittel gegen die Krampfadern: jedes Mal beim Duschen die Waden mit heißen und kaltem Wasser abwechselnd behandeln, dadurch trainieren die Venen durch das Zusammenziehen und Aufweiten und können so besser das Blut abtransportieren

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)