Konto in der Schweiz


Für ein Konto in der Schweiz kann es sehr viele Gründe geben. Im Falle eines längeren Aufenthaltes, beispielsweise zu Studienzwecken, benötigt man auf jeden Fall ein Bankkonto. Aber auch als Shopbetreiber oder sonst in der Schweiz unternehmerisch tätige Person, ist ein Konto in der Schweiz unerlässlich. Und nicht zuletzt, wenn man nicht sein komplettes Vermögen dem Euro anvertrauen möchte, bietet die Schweiz eine gute Alternative. Da die Schweiz nicht zur Eurozone gehört, sind die Kosten für Überweisungen relativ hoch und es dauert lange, bis das Geld gutgeschrieben wird.


Das Bankensystem in der Schweiz ist sehr heterogen und bittet für jeden das Richtige. Hier haben Großbanken, wie UBS oder Credit Suisse ihren Sitz. Diese Banken bieten alles, was der Kunde aus Deutschland erwartet. Angefangen beim Girokonto bis hin zur Anlageberatung der Kunden. Geldanlagen der Kunden sind in der Schweiz bis 100 000 CHF geschützt.
Neben den Privatbanken gibt es dort auch die kantoneigenen Kantonalbanken. Eine der größten Kantonalbanken ist die ZKB (Züricher Kantonal Bank), diese Bank bietet zum Beispiel sehr interessante Anlagemöglichkeit in Edelmetall wie Gold mit ETF an. Darüber hinaus bieten die Kantonalbanken kompletten Service an und sind besonders geeignete Hypothekenbanken. Außerdem gibt es hier Genossenschaftsbanken, wie beispielsweise die Raiffeisenbank. Man kann Mitgliedsanteile bei diesen Banken erwerben und so von verschieden Vergünstigungen profitieren. Zum Beispiel ist die Kontoführung etwas günstiger oder es werden Vergünstigungen auf Skipässe sowie Zoo-Eintrittskarten gewährt. Diese Banken haben sich vor allem auf die Inländer spezialisiert.

Das beste Angebot für Ausländer bietet die Postfinance. Bei diesem Institut handelt es sich nicht um eine Bank, sondern einen Geschäftszweig der Schweizerischen Post, also um ein staatliches Unternehmen. Ab einer Anlage von 7500 CHF ist das Konto in der Schweiz komplett kostenlos. Dieses Konto kann in Schweizer Franken, in Euro oder in US Dollar geführt werden. Diese Bankkonten können online direkt bei der Postfinance beantragt werden, Ihre Unterlagen werden Ihnen dann auch ins Ausland bequem auf dem Postweg nach Hause geschickt. Bei einem Bankkonto in der Schweiz sind ein paar bedeutende Fakten zu beachten. Neben dem maximalen Rückzug pro Jahr und der Kündigungsfrist sind auch die Gesetze der Deutschen Finanzämter unbedingt zu beachten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)