Prepaid im Ausland

Auch wenn die Roaminggebühren in letzten Jahren gesunken sind, ist es trotzdem günstiger Vorort im Ausland eine Prepaidkarte zu kaufen und diese zu benutzten. Schnell sehr teuer wird, wenn man außerhalb der EU unterwegs ist, z.B.: in der Schweiz, in den USA, in der Türkei oder Thailand. Besonders teuer wird es bei der Nutzung des mobilen Internets.


Die Prepaidkarten im Ausland kann man ohne Probleme Vorort kaufen. So zum Beispiel in der Schweiz reicht es einen Pass vorzuzeigen und die Karte wird aktiviert. Ein günstige Prepiad Anbieter ist Aldi-Salute. Sehr günstig Tarife für das Telefonieren ins Ausland hat der Prepaid Anbieter Lebara Mobile.

In den USA bezahlt man mit der Prepaidkarte auch bei ankommenden Gesprächen. Das beste Netz hat AT&T, aber auch T-Mobile funktioniert sehr gut. Die Prepaidkarten kann man bereits vor der Reise in einen Onlineshop kaufen und nach Hause schicken lassen.

In der Türkei kann man an jede Ecke eine Prepaidkarte kaufen. Diese Karte sollte jedoch innerhalb 30 Tage im einen Türkcell-Shop registrieren sonst wird diese gesperrt.

In Thailand sehr beliebt ist die Firma AIS, deren Prepaid Paket kann man in jeden Kiosk kaufen. Hier kann man den Verkäufer um seine Hilfe fragen und die Karte gleich zu aktivieren

In der EU sind die Roaminggebühren begrenz worden, so ist man vor dem ganz großen Rechnungen geschützt. Aber sobald man die EU verlassen hat, kann die Rechnung schnell in die Tausende gehen. Besonders wenn man das mobile Internet nutzt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)