Prepaid Schweiz – neue Tarife ins Ausland

In der Schweiz sind die Prepaid Tarife in Bewegung gekommen. Durch die neuen Tarife ist das Abo für viele “wenigtelefonierer” oft teuer und nicht mehr sinnvoll. Bei den günstigsten Prepaid-Anbieter in der Schweiz ist seit jeher Aldi Mobile vorne mit dabei. So kostet die Minute ins Schweizer Festnetz 0,14 CHF und 0,34 CHF in alle andere Netze z.B.: Sunrise, Swisscom.
Jetzt hat Aldi seine Tarife für das Telefonieren ins Ausland überarbeitet. So kostet das Telefonieren nach Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien nur noch 0.14 CHF pro Minute. Aber auch die Tarife nach Albanien, Bosnien, Russland, Kosovo, Kroatien, Polen, Spanien, Slowakei usw. sind mit 0.24 CHF pro Minute sehr attraktiv und günstig.


Eine Prepaidkarte bei Aldi kostet 19.99 CHF, hier ist bereits ein Gesprächsguthaben von 20 CHF inklusive. Zu erhalten ist diese an jeder Aldikasse. Das Guthaben kann man dort an der Kasse, am SBB Automaten oder auch online auf der Homepage wieder aufladen. Oft werden die Karten zum Beispiel bei der Neueröffnung eine Filiale verschenkt, in diesem Fall beträgt das Startguthaben aber nur mit 5 CHF. Schauen Sie einfach mal rein, wenn Sie einen Aldi sehen und erkundigen Sie sich nach aktuellen Angeboten. Die Sprachqualität, sowie die Netzabdeckung sind hier gut. Bei Bedarf kann auch die alte Nummer mitgenommen werden. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Aldi-Angebot gemacht. Ein kleiner Wermutstropfen bei diesem attraktiven Angebot, sind lediglich die Kosten für das Internet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

1 Comment

  1. Frank Richter says:

    Tagchen,

    als wir am Vierwaldstätter See waren, hat meine Frau begeistert festgestellt, dass man sein Schweizer Aldi-Talk-Guthaben an den Ticketautomaten der SBB (der schweizerischen Bahn) aufladen kann. Da haben sich die Eidgenossen wirklich etwas für uns Touristen einfallen lassen. Ich habe nur ganz zu Beginn unseres Urlaubs einen Aldi von innen gesehen. Bahnhöfe waren auf unserer Alpentour allerdings unser zweites Zuhause. Ein ganz dickes Lob an die Schweitzer Bahn und Aldi! Davon könnte sich unsere Servicewüste Deutschland eine große Scheibe abschneiden.

    Bye,Bye!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Kommentare sind deaktiviert.