Schmerzen im Knie bei Skifahren

Viele kennen die Schmerzen im Knie bei Skifahren, die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Auf jeden Fall sollte man die Schmerzen nicht unterschätzen und durch den Arzt untersuchen lassen. Ein Arzt kann zum Beispiel bei der Meniskusverletzung sehr schnell und einfach eine Diagnose stellen. Die Meniskusverletzung sollte unbedingt operieren werden, da sonst sich die Gelenke abnutzen. Man spricht in diesem Fall von der Arthrose.

Die Arthose kann man mit Wärme oder mir dem Strom behandelt werden sowie mit gezielten Übungen. Die Beanspruchung der Gelenke ist sehr stark beim Skifahren und viele haben die Knieschmerzen. Deswegen sollte man schon im Herbst anfangen, mit gezielten Übungen die Muskulatur auf das Skifahren vorzubereiten. Außerdem kann man sich ein elektrisches Muskelstimulationsgerät (EMS) kaufen und die Vordere- sowie Hinterunterschenkel stimulieren sowie die Oberschenkel.


Die Geräte werden seit Jahren bei Sportler eingesetzt mit großem Erfolg. Es gibt Aufbauprogramme für die Schulter-, Nacken-, Oberarm-, Unterarm-, Bauch-, Wirbelsäulennahe- und Rückenmuskulatur.  Die Geräte bieten auch noch Programme zu Schmerzbekämpfung sowie die Massagefunktion. Bei Schmerzen im Knie bei Skifahren hilft schon manchmal halbe Stunde mit dem Gerät. Einfach die mitgelieferten Elektroden in Abstand ca. 5-15 cm platzieren und das gewünschte Programm starten. Zum gezielten Muskelaufbau und auch beim Schmerzen im Knie bei Skifahren haben die Geräte sich bewert. Trotzdem unbedingt den Arzt aufsuchen, damit Diagnose gestellt werden kann. Die Massagefunktion ist sehr wohltuend. Einfach gemütlich machen und sich halbe Stunde mit einer Klopf- oder Greifmassage verwöhnen lassen. Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und kann in den Skiurlaub mitgenommen werden. Die Geräte kosten nicht mehr viel, bei Discounter kriegt man die unter 30 Euro.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)