Was sind Schwangerschaftsstreifen

Die Schwangerschaftsstreifen werden auch Dehnungsstreifen genannt und entstehen, wenn das Gewebe sehr stark gedehnt wird, z.B.: bei der Schwangerschaft. Dabei entstehen Risse im Gewebe. Eine Creme gegen Schwangerschaftsstreifen hilft bei den bereits vorhandenen Dehnungsstreifen nur wenig. Wenn man erst mal erfahren hat: „Was sind Schwangerschaftsstreifen“, dann wird es klar wie wichtig das vorbeugen iar.

Das Wichtigste um den Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen ist es bereits am Anfang der Schwangerschaft der Haut genug Vitamine und Feuchtigkeit zukommen zu lassen. So bleibt die Haut elastisch, sie kann sich dehnen und das Gewebe reist nicht. Es gibt gute Hausmittel wie Gurkenmasken, Avocadomasken oder Mandelmasken, die der Haut genug Feuchtigkeit und Vitamin liefern.

Es gibt auch sehr gute Produkte in der Apotheke oder bei den Drogerieketten zu kaufen, die extra für die schwangeren Frauen entwickelt wurden. Einfach zwei bis drei Mal in der Woche am Abend die Haut mit der Creme einreiben. Bei den Cremes gegen Schwangerschaftsstreifen sollte man drauf achten, dass sie schnell einziehen. Neben der Creme gegen Schwangerschaftsstreifen sollte man auch auf die Ernährung achten. Durch eine ausgewogene Ernährung wird die Haut mit Vitaminen von Ihnen versorgt. Das Rauchen wirkt sich sehr negativ aus. Auch mit etwas Sport bleibt die Haut elastisch.

Wenn man bereits am Anfang der Schwangerschaft mit dem Cremes gegen Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen anfängt und dabei auch auf die Ernährung achtet, so werden am Ende nur wenige oder vielleicht gar keine Schwangerschaftsstreifen entstehen.


 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)